KONZEPT

Am Rande des Bruderholzquartiers mit Blick auf den Wasserturm und über Basel gelegen, täuscht der Weitblick über die tatsächlichen Platzverhältnisse. Vom strengen Baugesetz auf knapp drei Meter begrenzt, drängt ein Anbau gegen die Baulinie. Die feingliedrige Holzkonstruktion soll als Raum zwischen Innen und Aussen den Garten ins Haus holen und den Wohnraum in den Garten ausdehnen. Durch die unterschiedliche Orientierung der Baukörper wird die Symmetrie des Doppelhauses aufgelöst, es entsteht Privatsphäre und Individualität.
   
^ nach oben